Die Jungfrauen Geburt v. Jesus Christus, erklärt

 

Als Anmerkung: Heute ist es möglich durch chirurgische Eingriffe, Kinder z.B. als KLON zu erzeugen und austragen zu lassen.... [Und sollte unserem Gott (so) etwas unmöglich sein?https://bibeltext.com/luke/1-37.htm )]

Wie wir in unstenstehemdem Text lesen:   ( http://www.faithfood.ch/ )

Gottes Wort für jeden Tag, vom 17.12.2019

Demut

Der in Gestalt Gottes war (Christus), und es nicht für einen Raub achtete, Gott gleich zu sein. Aber er machte sich selbst zu nichts und nahm Knechtsgestalt an, indem er den Menschen gleich geworden ist, und der Gestalt nach wie ein Mensch erfunden, erniedrigte er sich selbst und wurde gehorsam bis um Tod, ja zum Tod am Kreuz. Philipper 2:6-8

Christus hat als Gott immer existiert. Aber er erniedrigte sich selbst und wurde zu einem Bundesknecht, in der Gestalt eines Menschen. Dies setzte ein besonderes Eingreifen Gottes voraus. Ein Wunder.
Zuerst nahm Gott Christus aus der Gottheit im Himmel und dann tat er ihn in den Leib einer Jungfrau, damit er Fleisch wurde in menschlicher Gestalt.
Darum spricht er, als er in die Welt kommt: »Schlachtopfer und Gaben hast du nicht gewollt, einen Leib aber hast du mir bereitet.« (Hebräer 10:5).
Gott bereitete einen Körper -einen speziellen Leib -für dieses Wesen, das der Sohn Gottes ist. Durch die Inkarnation wurde Christus ein Mensch.

Bekenntnis: Danke, Jesus, dass du dich selbst erniedrigt hast und Mensch wurdest. Das war unsere einzige Chance. Danke, dass du dich gedemütigt hast und bis zum Tode gehorsam warst, ja sogar zum Tod am Kreuz. Und danke, Vater, dass du ihn erhöht hast und ihm den Namen gegeben hast, der über alle Namen ist. In diesem Namen beugen sich meine Knie und meine Zunge bekennt, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters. Er ist mein Herr! (Phitipper 2:9,10)

WWW.C-u-P.CH

           Christ und Politik.CH