AVC&BDS

Fragwürdiges Einreiseverbot für Mönch ? BAZ v. 20.12.2017

Fragwürdiges Einreiseverbot für Mönch Das SID-BASEL fürchtet seelsorgerische Tätigkeit. Ein Abt hält das für «ungehörig».  Für Basel «provinziell». Abt Pater Austin hat für den Entscheid der Migrationsbehörden nicht viel übrig....  (wir auch nicht!)

AVC-ch.org

....verfolgte Christen

www.verfolgte-christen.org/wer-wir-sind/unsere-geschichte/

https://www.swissinfo.ch/ger/das-kruzifix-als-zankapfel/28538406   ?

CHRIST&POLITIK.CH            Beten...,   Informieren..., Ermutigen...      in Frage stellen...

verfolgte Christen   /  Gebet

... und wann gedenken unsere Politiker wohl, sich um die verfolgten Christen Weltweit zu engangieren? In China beispielsweise sind gemäss Faktenlage , Stand Dezember 2016,  28 Priester, Pastoren und Menschenrechtler, davon 11 - katholische, eingekerkert. Wie den Medien zu entnehmen ist, soll auch Frau BR Doris Leuthard CVP sehr von diesem Land angetan sein. Ob es wohl an der Zeit ist, dass neben den wirtschaftlichen Interessen, auch hier einmal der Finger darauf gelegt wird?

BDS (Boycott, Divestment and Sanctions)

Besetzte Gebiete ?  In den Zeiten des Kalten Krieges kam Niemander auf den Gedanken die UDSSR, in Folge Ihrer Interventionen in Ungarn, der Tscheckoslowakei, weitere der Besetzung fremder Gebiete zu betiteln...

Israel aber, dass durch unlautere Agressoren abgeschitten werden sollte ( ) und das in Folge mehrerer Verteidiungskriege, als Gewinner hervorgegangen ist, wird zu Unrecht, als Landbesetzer und ***Apartheid-Staat angeklagt und angefeindet. Zu beachten ist hier auch noch, dass Israel die Sinai - Halbinsel zur Friedensförderung mit Aegypten an dasselbige Land zurückgab.

Präsident Husni Mubarak hielt sich an den Friedensvertrag mit Israel.

*** 28.02.2019 / In diesem Zusammenhang betrachten wir die Stellungsnahme, gemäss der Baz, unserer 2 Alt-Bundesrätinnen Ruth Dreifuss und Micheline Calmy-Rey, als unobjektiv und töricht, sich in innerstaatliche, Angelegenheiten eines anderen Landes einzumischen (es sei den sie leben dort) und gegen den Trump-Plan zu oppositionieren. Die Neutratlität der Schweiz ist nur schon durch die Aktivitäten der Crypto-AG in Mitleidenschaft gezogen, wie der Oeffentlichkeit zu entnehmen ist.

Zahlungen an Palästinenser ?

 Zahlungen an Palästinenser
Die EU hat die finanzielle Unterstützung für die palästinensische
Nichtregierungsorganisation (NGO) Badil gestrichen. Die NGO hatte
sich, so wie auch ca. 130 andere palästinensische Gruppierungen,
geweigert, die sogenannte „Anti-Terror-Klausel“ der EU zu
unterzeichnen. Diese Klausel soll sicherstellen, dass Terror-
Organisationen oder -Personen nicht von den Zahlungen profitieren.
Auch wird von verschiedenen Stellen immer öfter und deutlicher
kritisiert, dass der grösste Teil der Hilfszahlungen nicht das
palästinensische Volk – insbesondere im Gazastreifen – erreicht,
sondern direkt der Finanzierung des luxuriösen Lebensstils hoher

Regierungsbeamten dient. Siehe dazu auch das Video:
https://www.youtube.com/watch?v=PBsKUCmOGzA
 Wir danken Dir, Herr, dass die Wahrheit über den Verbleib der
Spendengelder aus aller Welt, die seit vielen Jahren in die
Palästinensergebiete fliessen, immer mehr ans Licht kommt.
 Der Umgang mit diesen Geldern zeigt den Umgang mit der
Bevölkerung, was wiederum die Grundhaltung der
palästinensischen Führung offenlegt – und dazu führt, dass auch
vieles andere hinterfragt werden muss. Quelle: Kontaktgruppe Israel ki  

 

WWW.C-u-P.CH

       

WWW.Christ-und-Politik.CH